Wirtschaft: Nachrichten

Großfusion: Essilor und Luxottica

Am Brillenmarkt bahnt sich eine Großfusion an. Der französische Brillengläser-Weltmarktführer Essilor und der italienische Brillenproduzent Luxottica mit den Marken Ray-Ban und Oakley wollen sich zusammenschließen, wie beide Unternehmen mitteilten. Essilor und Luxottica erwarten mittelfristig Synergieeffekte von zwischen 400 und 600 Millionen Euro.

Beide Unternehmen würden sich sehr gut ergänzen, sagte Essilor-Chef Hubert Sagnières und schloss Werksschließungen zugleich nicht aus. Der Fusion müssen noch die Wettbewerbsbehörden zustimmen.

>> Boss mit starkem Schlussquartal