Wirtschaft: Nachrichten

Boss mit starkem Schlussquartal

Der im Umbau steckende Modekonzern Hugo Boss hat dank eines Schlussspurts 2016 besser abgeschnitten als befürchtet und damit an der Börse gepunktet. Das operative Ergebnis werde im abgelaufenen Jahr nach ersten Berechnungen wohl am oberen Ende der Prognosespanne liegen und der Konzernumsatz nur um vier Prozent auf 2,69 Mrd.Euro schrumpfen, teilte Konzernchef Mark Langer mit.

Mit weniger Marken und einer stärkeren Ausrichtung auf Herrenmode will Langer den kriselnden Modekonzern wieder zurück in die Erfolgsspur bringen.

>> Trump macht Autobauer nervös