Unterhaltung: Nachrichten

Schuch: Trauma half bei TV-Rolle

Beim Hineinwachsen in ihre Rolle als "Katharina" Luther" (Mittwoch, 20.15 Uhr im Ersten) half Karoline Schuch die ungute Erinnerung an ein Kindheitserlebnis. Vor ihrer Einschulung zu DDR- Zeiten sei sie von ihren Eltern für zwei Wochen zur Kur geschickt worden. "Schon diese zwei Wochen kamen mir unerträglich lang vor, ganz furchtbar", sagte die 35-Jährige.

Katharina von Bora, die Ehefrau des Reformators Martin Luther, wurde als Sechsjährige von ihrem Vater in ein Kloster gebracht. Das könne nicht spurlos an ihr vorbeigegangen sein.

>> Scheidung am Hofe Luxemburg