Ratgeber: Nachrichten

Soldatin als Verweigerin anerkannt

Die Anerkennung einer Zeitsoldatin der Bundeswehr als Kriegsdienstverweigerin ist rechtskräftig. Am 21.Februar hatte das Verwaltungsgericht Würzburg den Bund dazu verpflichtet, die Verweigerung anzuerkennen. Der Bund verzichtete auf eine Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision. (AZ: W 1 K 16.589)

Die heute 27-Jährige hatte ab 2009 über die Bundeswehr an der Uni Würzburg Medizin studiert und sich dafür 17 Jahre als Soldatin verpflichtet. Im Laufe der Zeit entfremdete sie sich immer mehr von der Bundeswehr und sah sich nicht mehr zum Dienst an der Waffe fähig.

>> BAG klärt Wettbewerbsverbote