Aus aller Welt: Nachrichten

Weniger Waldbrände im Deutschland

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Waldbrände zurückgegangen. Zählte das Bundesinformationszentrum Landwirt­schaft (BZL) im Jahr 2020 noch 1.360 Brände, waren es 2021 nur noch 548, wie die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung mitteilte.

Diese Entwicklung sei dem Waldbrand­schutzmanagement Landesbehörden zu ver­danken, erklärte die Bundesanstalt. Die Brandgefahr sei aufgrund von Trocken­heit besonders im Frühling erhöht. Dem­nach verbrannten 80 % der Flächen von April bis Juni 2021. Mit 186 Bränden gab es die meisten im Juni (April 104).

>> Amokfahrt: Schweigeminute für Opfer